Urlaub vorbei – entspannt bleiben!

Ferien haben die Eigenschaft von Gasen: Sie verflüchtigen sich so leicht. Für die meisten in der große Urlaub von der Arbeit in diesem Jahr schon vorüber. Und gleich hat uns wieder der  Alltagsstress eingeholt, wird jetzt gestöhnt. Aber das muss nicht sein!

Der Stresspegel sinkt erheblich, wenn man sich jeden (Arbeits-)Tag etwas Zeit für sich selbst nimmt. Regelmäßige Bewegung wie Schwimmen, Radfahren, Walken, Spaziergänge an der frischen Luft entspannen nachhaltig –  bei manchen Menschen helfen noch besser Yoga oder Meditation. Zweimal pro Woche je eine halbe Stunde Sport können bereits ausreichen, um das Wohlbefinden zu steigern.

Mitunter hilft schon der Gedanke an den vergangenen Urlaub, um beim Schwelgen in schönen Erinnerungen einfach abzuschalten vom Alltag. Die Urlaubsstimmung lässt sich mitunter mit einfachen Mitteln zurück zaubern: Mediterrane Küche schmeckt nach Sonne und Meer, zudem ist sie gesund. Dazu aromatische Kräuter, frische Zitronen (oder wer es mag auch frischer Knoblauch) – das  duftet nach Urlaub und regt zugleich Appetit und Verdauung an. Kerzen, ein Strauß Rosen und Lavendelzweige verwandeln die Wohnung im herbstlichen Sachsen-Anhalt in ein Restaurant am Mittelmeer.

Oder wie wäre es, wenn schon kein Strand in der Nähe ist, mit Wellness in der heimischen Badewanne? Funktioniert allein oder auch mit Partner(in). Machen Sie es sich richtig gemütlich, dunkeln Sie das Licht ab, zünden Sie ein Räucherstäbchen oder Kerzen an. Ein Aromabad mit der Zugabe von Badezusätzen oder ätherischen Ölen wie Rose, Kamille, Eukalyptus oder Lavendel aktiviert Energiepunkte im Körper und wirkt beruhigend.

Es gibt auch Meerbäder-Zusätze in der Drogerie. Die wichtigsten Verwöhn- und Pflegestoffe wie Salz und Algen kommen verjüngen, straffen und nähren die Haut mit Mineralstoffen. So können Gesichtsmasken die strapazierte Haut entspannen und mit ausreichender Feuchtigkeit versorgen.

Im Übrigen sollte jeder seine eigene Methode finden, auch nach den Ferien entspannt zu bleiben. Alles was wir gerne und mit Freude tun, baut Stress ab: Lesen, Musizieren, Tanzen, Sport, Singen oder Handarbeiten und: immer positiv denken.

Foto: © Union Krankenversicherung – UKV