Süßer Nachwuchs. Aber sicher!

Mein Freund und ich haben Nachwuchs bekommen. Und alle meine Kollegen im KDC finden unseren Kleinen ganz süß. Halt mal, nein, ein Menschenkind ist für später geplant. Erst einmal sind wir „Eltern“ eines Hundebabys geworden (siehe Foto). Es ist ein Golden Retriever, er heißt Dante und ist übrigens ein gebürtiger Sachse. Aber das hört man zum Glück beim Bellen nicht.

Mein Freund und ich sind beide in Familien mit Hunden aufgewachsen, deshalb war Dante ein gemeinsamer Wunsch. Wir haben ihn im Alter von acht Wochen vom Züchter geholt und unseren Jahresurlaub als „Elternzeit“ genommen, damit sich der Welpe an uns und seine Umgebung gewöhnt. Anfangs mussten wir nachts alle zwei Stunden raus zum Gassi gehen, bis er stubenrein war. Wir besuchen mit Dante auch die Welpenschule, die Hunde-Kita, wo unser kleiner Liebling begeistert spielt und soziale Kontakte mit seinen vierbeinigen Freunden pflegt.

Jetzt hat uns die Arbeit wieder und der Hund ist tagsüber allein in der Wohnung. Das klappt gut: Er bellt nicht, kratzt weder an Türen noch kaut er das Sofa an, sondern er spielt den ganzen Tag. Weder in unserer Wohnung noch draußen hat er bisher etwas angestellt, wodurch etwas oder jemand zu Schaden gekommen wäre. Golden Retriever sind friedliche Familienhunde. Trotzdem würde ich für unseren vierbeinigen Liebling nicht die Hand ins Feuer legen. Er braucht nur einmal unerwartet auf die Fahrbahn zu laufen und einen Auffahrunfall verursachen. Oder einen Radfahrer zum Sturz zu bringen, der sich dadurch schwer am Rücken verletzt. Dann haftet immer der Hundehalter – auch wenn diesen keine Schuld trifft.

Das kann sehr teuer werden: Fahrzeugreparatur, Behandlungskosten für den Verunglückten, Schmerzensgeld. Auf jeden Fall kostet das mehr als eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung. Die haben wir natürlich gleich abgeschlossen. Nicht nur, weil sie in Sachsen-Anhalt Pflicht ist. Sondern weil sie mich, meinen Freund und auch Familienangehörige, die mit unserem Dante spazieren gehen, vor Schadenersatzansprüchen schützt.

Hoffen wir, dass Dante artig und gesund bleibt. Eine Versicherung für den Krankenfall oder für notwendige Operationen gibt es übrigens für Hunde auch.

Sie haben keinen Hund, aber ein Pferd? Auch für dieses können Sie sich mit der Tierhalter-Haftpflichtversicherung absichern.

Ihre Jennet Pchayeck

Kundendienst-Center der ÖSA Versicherungen