Männer mögen’s heiß

Am Himmelfahrtstag erwartet Sachsen-Anhalt schönes Wetter. Bei ihrem sogenannten „Männertag“ werden dann vermutlich viele Herrenrunden den Grill aufstellen. Bratwürstchen, Bier und Sonne – das gehört zum Feiern einfach dazu.

Eigentlich weiß jeder, wie Grillen geht. Oder wie es eher nicht geht: Man soll den Grill nicht unbeaufsichtigt lassen und zum Anzünden weder Benzin noch Brennspiritus benutzen. Die dadurch entstehenden explosiven Gase können zur Verpuffung und meterhohen Stichflammen führen, die blitzschnell das ganze Umfeld des Grills erfassen. Das ist lebensgefährlich.

Die meisten Grillunfälle haben übrigens – nicht nur zu Himmelfahrt – die Männer, weil sie weitaus häufiger als Frauen die Grillmeister sind. Falls trotz aller Vorsicht etwas passiert: Grillunfälle sind Freizeitunfälle, und deshalb kommt für mögliche Behandlungs- und Folgekosten nur eine private Unfallversicherung auf.

Bleibt es bei Sachschäden, zum Beispiel Brandlöchern in Gartenmöbeln, sind diese bis zu einer bestimmten Höhe über die Hausratversicherung gedeckt. Diese zahlt sogar für verdorbenes Grillfleisch, sollte unerwartet die Tiefkühltruhe ihren Dienst aufgegeben haben.

Wenn dagegen der Funkenflug vom Grill die Wäsche auf der Leine im Nachbargarten ansengt oder im Hemd eines Gastes ein Brandfleck zurückbleibt, wird die Privathaftpflichtversicherung benötigt.

Allen Männern viel Spaß beim Feiern!