Ab in den Urlaub

Winterferien – Reisezeit. Süddeutschland, Österreich, Schweiz oder Norditalien locken zu Ski- und Rodelspaß. Um die Tage auch in vollen Zügen genießen zu können, sollten ein paar wichtige Vorbereitungen im Vorfeld getroffen werden.

Hier ein paar Tipps für einen sicheren Winterurlaub:

Winterreifen sind in vielen Gebieten Pflicht. Wer bei Schnee und Eis mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert nicht nur ein Bußgeld, sondern könnte im Fall eines Unfalls gegebenenfalls auch seinen Versicherungsschutz verlieren. Mancherorts sind sogar Schneeketten von Vorteil. Kontrollieren Sie auch gleich die Scheinwerfer, Bremsen und den Reifendruck. Ein voll gepacktes Auto mit zusätzlicher Dachbox ist schwerer als unbeladen. Außerdem sollten Starthilfekabel, Verbandskasten, Warndreieck und Warnwesten griffbereit und nicht unter Koffern begraben sein.

Im Urlaubsgebiet angekommen, heißt es dann: Auf die Piste, fertig los. Hoffentlich mit Helm!  Auch wenn Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme ständiger Begleiter sein sollten – laut Statistik verletzen sich 40.000 Deutsche in jeder Skisaison. Kopf-, Schulter- und Knieverletzungen sind nicht selten. 7.000 Wintersportler müssen demnach stationär behandelt werden. Gut, wer einen privaten Unfallschutz hat. Eine Bergung oder der Rücktransport zum Beispiel mit einem Helikopter aus einem Skigebiet können schnell in die Tausende gehen. Eine private Unfallversicherung übernimmt die vereinbarten Kosten. Sie gilt weltweit und rund um die Uhr und sichert vor allem dauerhafte Unfallfolgen finanziell ab.

Nun will man nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen. Doch auch eine ordentliche Grippe mit Fieber, eine Magenverstimmung oder geprellte Rippen können einem den Urlaub verderben. Wer im Ausland einen Arzt aufsuchen muss, sollte eine Auslandsreisekrankenversicherung im Gepäck haben. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt meistens nicht die gesamten Kosten. Auf der Differenz bleibt man dann sitzen. Das drückt nicht nur die Stimmung, sondern reißt so manches Loch in die Urlaubskasse.

Das muss nicht sein. Sichern Sie sich und Ihre Familie rechtzeitig ab. Dann klappt es auch mit einem entspannten und erholsamen Urlaub! (Autorin: Kerstin Winter)